MEINE LIEBSTEN SEEN

    Sarah zeigt Euch heute drei besonders schöne Seen für einen Sommer-Kurztrip!

    Wir träumen natürlich immer von „Sommer, Sonne, Strand und Meer“ in der warmen Jahreszeit, aber das ist meist auch mit einer Flugreise verbunden. Doch wenn wir nur wenige Tage Zeit für einen Kurztrip haben, dann muss es kein viel Urlaubszeit fressender Flug sein. Wie wäre es stattdessen mit „Sommer, Sonne, Strand und See“ und einem kleinen Roadtrip mit dem Auto? Insbesondere im wunderschönen Bayern gibt es ein paar Seen, die sich ganz hervorragend als Ziel für einen Kurztrip eignen. Nicht zu vergessen, der wohl beliebteste italienische See der Münchner, der „Lago di Garda“. Heute möchte ich drei meiner Favoriten mit Euch teilen.

    1. Der Eibsee am Fuße der Zugspitze

    Zurecht wird der Eibsee auch „die Malediven Bayerns“ genannt. Das Wasser ist kristallklar und von oben erinnern die kleinen, in den See eingebetteten Inselchen an das Paradies im Indischen Ozean. Der See liegt übrigens direkt an der Zugspitze und von München aus fährt man nur knapp eineinhalb Stunden zu diesem idyllischen Fleckchen Erde. Perfekt also nicht nur für ein verlängertes Wochenende, sondern sogar für einen Tagestrip. Und obwohl es sich um einen Bergsee handelt ist die Wassertemperatur sehr angenehm erfrischend und nicht eisig kalt.

    2. Der Gardasee

    „La Dolce Vita“ - nur wenige Stunden von München entfernt? Das erwartet uns am traumhaften Gardasee. Am Norden erreicht man den größten See Italiens ab München nach rund vier Stunden Fahrt, ich persönlich mag besonders gerne den zur Lombardei zählenden Westen. Insbesondere die kleinen Städtchen Limone Sul Garda und Gargnano liegen wahrhaft malerisch am Fuße einer mit Olivenbäumen, Pinien und Zitronenbäumen bewachsenen Hügelkette. Man blickt auf den am anderen Ufer gelegenen Monte Baldo, dessen Spitze auch im Sommer noch mit Schnee bedeckt ist. Ein traumhaftes Panorama! Besonders schön: Ein Motorboot mieten und damit eine Runde auf dem See drehen - das darf man dort nämlich auch ohne Bootsführerschein.

    3. Der Alpsee in Hohenschwangau

    Das Schloss Neuschwanstein ist DAS Sightseeing-Highlight für Touristen aus aller Welt. Und ich muss gestehen, dass ich es erst mit 32 Jahren besichtigt habe. Womit ich übrigens nicht die Einzige bin, denn bei uns Deutschen liegt das berühmte Schloss viel weiter unten auf der „Must-See“-Liste. Mein Tipp: Im Mai noch vor den Pfingstferien hinfahren. Dann ist es noch nicht sooo überlaufen. Und nicht wie so viele „nur“ das Schloss besuchen, sondern auch ein, zwei Nächte in Hohenschwangau einplanen. Denn dort liegt auch ein wunderschöner, von Bergen eingerahmter See. Der Alpsee lädt nicht nur für lange Spaziergänge (und im Sommer sogar zum Baden) ein, man hat von seinem Ufer aus auch einen besonders schönen Blick auf die beiden Königsschlösser Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau.

    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren